Lomi Lomi Nui


Bedeutung - Herkunft - Wirkung der Lomi Lomi Nui

- Bedeutung -

Lomi = kneten, drücken, reiben

Verdopplung  bedeutet eine Verstärkung

Nui = einzigartig

in etwa also: einzigartige Massage

 

- Herkunft -

Die Lomi kommt ursprünglich aus der traditionellen Heilkunst von den Inseln Hawai'is und wurde dort von schamanischen Heilern (Kahunas) aber auch innerhalb der Familien ausgeführt. Im Hawai'ianischen gibt es keinen Begriff für "Krankheiten", sondern diese werden sämtlich als "Blockaden" verstanden und durch Anregen des Energieflusses mittels Massage geheilt.

Darüber hinaus wurde die Lomi beim Übergang in einen neuen Lebensabschnitt sowie zur Unterstützung bei gewünschten oder anstehenden Veränderungen gegeben.


Wirkung der Lomi Lomi Nui

Die Lomi wirkt ganzheitlich, das heißt sie wirkt auf Körper, Geist und Seele:

  • auf körperlicher Ebene löst sie Verspannungen,
    die Berührung führt zur Ausschüttung von Hormonen, die das Wohlbefinden steigern und das Schmerzempfinden verringern,
  • auf geistiger Ebene lässt der Empfangende los, unbewusst durch tiefe körperliche Entspannung und/oder bewusst durch das Benennen  blockierender Gedanken oder negativer Überzeugungen,
  • auf seelischer Ebene wirkt die Lomi wie keine andere Massage, da das wichtigste Merkmal  der Lomi das Praktizieren in Liebe ist. Massiert wird mit liebevollen Händen und liebevollem Herzen.

So kann es zu der einzigartigen Wirkung der Lomi kommen:

 


Liebevoll und achtsam wahrgenommen und berührt zu werden, kann auf körperlicher, emotionaler und geistiger Ebene die Selbstwahrnehmung und Selbstliebe steigern und zu mehr Wohlbefinden und Lebensfreude führen.